Film und Ausstellung / film and exhibition

100 Jahre Fritz Hug

Am 19. März 2021 wäre Fritz Hug 100 Jahre alt geworden. Grund genug, um sein Leben und Werk zum Thema eines Films zu machen. Zudem soll im März 2022 in Zürich, der Stadt, in der er den grössten Teil seines Lebens verbracht hat, eine Ausstellung stattfinden.

Der Dokumentarfilm der Zürcher Regisseurin Annette Frei Berthoud, Autorin von rund 100 Filmen für NZZ Format und das Schweizer Fernsehen, über Leben und Werk des Malers zeigt eine reiche Auswahl seiner Bilder und Ausschnitte aus alten Filmen und interviewt Personen aus dem Leben von Fritz Hug: seine Kinder, seine Schwester, Freunde und Freundinnen, eine Kunsthistorikerin, einen ehemaligen Zoodirektor, einen ehemaligen Geschäftsführer des WWF. Sie zeichnen das Bild eines liebenswürdigen Menschen, eines hochbegabten Künstlers und unermüdlichen Schaffers, der mit dem Thema Tier- und Artenschutz seiner Zeit voraus war, aber trotz seines enormen Erfolgs beim Publikum von der etablierten Kunstszene geschnitten wurde. Ein Sammler der jungen Generation erzählt, warum die Bilder von Fritz Hug auch heute noch faszinieren. Der Film soll an der Vernissage in einem Zürcher Kino zum ersten Mal gezeigt werden.



100 years Fritz Hug

On March 19, 2021, Fritz Hug would have been 100 years old. Reason enough to make his life and work the subject of a film. In addition, an exhibition is scheduled to take place in Zurich, the city where he has spent most of his life, in March 2022.

The documentary film by director Annette Frei Berthoud, author of about 100 films for NZZ Format and Swiss Television, on the life and work of the painter shows an abundant selection of his paintings, excerpts from old films and interviews with people who were part of the artist’s life: his children, his sister, friends, an art historian, a former zoo director, a former managing director of the WWF. They draw a picture of a kind person, a highly gifted artist and tireless performer, who was ahead of his time considering the conservation of animals and species, but who, despite his enormous success with the public, was frowned upon by the established art scene. A collector of the younger generation tells us why Fritz Hug’s paintings are still fascinating today. The film is to be shown for the first time at the opening of the exhibition in a Zurich cinema.